Vor 75 Jahren entstand Hessen mit neuen Grenzen

Wiesbaden - Neuanfang in den Trümmern des Krieges: Vor 75 Jahren hob die amerikanische Militärregierung das Land Hessen aus der Taufe. 

Die Flagge des Landes Hessen weht im Wind.
Die Flagge des Landes Hessen weht im Wind.  © Daniel Reinhardt/dpa

Mit der Proklamation Nummer 2 vom 19. September 1945 des amerikanischen Oberbefehlshabers in Europa und späteren US-Präsidenten, Dwight D. Eisenhauer, entstehen die Staaten Groß-Hessen, Württemberg-Baden und Bayern. 

Auf dem Gebiet des heutigen Hessens werden somit die Weichen gestellt für ein Land, das es so vorher nie gab.

Die größten Probleme so kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges waren der hohe Zerstörungsgrad der Städte und die Integration der Flüchtlinge, wie der Geschäftsführer der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg, Professor Walter Mühlhausen, sagte.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will am 19. September in einer Videobotschaft die Gründung Hessens würdigen.

Größer will das Land dann nach Angaben der Staatskanzlei die Abstimmung über die Verfassung des Landes und die ersten freien Landtagswahlen am 1. Dezember 1946 feiern. Über Formate werde derzeit nachgedacht.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Hessen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0