73-Jähriger bei Wohnungsbrand lebensbedrohlich verletzt

Rostock - Bei einem Wohnungsbrand im Rostocker Stadtteil Lütten Klein ist ein 73 Jahre alter Mann lebensbedrohlich verletzt worden.

Ein Feuerwehrauto steht am Einsatzort.
Ein Feuerwehrauto steht am Einsatzort.  © Stefan Tretropp

Das Feuer war am Samstagmorgen aus zunächst unbekannter Ursache im neunten Stock eines Wohnhauses ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Beim Löscheinsatz wurde der 73-Jährige aus seiner Wohnung geborgen und mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer war nach etwa zwei Stunden gelöscht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

Rettungskräfte im Einsatz.
Rettungskräfte im Einsatz.  © Stefan Tretropp

Zuvor hatte der NDR über das Feuer berichtet.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0