Angelausflug endet tödlich: 80-Jähriger stirbt bei Bootsunfall auf der Ostsee

Palmer Ort (Rügen) - Motorboot kentert bei Angelausflug auf der Ostsee: Am Sonntagmittag ist ein 80-Jähriger bei einem Bootsunfall vor Rügen ums Leben gekommen.

Am Sonntagmittag ist ein 80-Jähriger bei einem Bootsunfall während eines Angelausflugs vor Rügen ums Leben gekommen. (Symbolfoto)
Am Sonntagmittag ist ein 80-Jähriger bei einem Bootsunfall während eines Angelausflugs vor Rügen ums Leben gekommen. (Symbolfoto)  © 123rf/Christian Horz

Zwei Männer im Alter von 77 und 80 Jahren waren laut Polizeibericht auf Höhe der Ortschaft Palmer Ort zum Angeln aufs Meer hinausgefahren.

Gegen 12.20 Uhr sei ihr Boot aus bislang noch ungeklärten Gründen gekentert.

Spaziergänger am Strand seien auf die Hilferufe der Verunglückten aufmerksam geworden und hätten die Polizei alarmiert.

Abgetriebener Schwimmreifen sorgt auf der Ostsee für einen Großeinsatz
Mecklenburg-Vorpommern Abgetriebener Schwimmreifen sorgt auf der Ostsee für einen Großeinsatz

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war es den Männern bereits gelungen, mit dem Boot in Ufernähe zu gelangen, wo sie durch Passanten aus dem Wasser geborgen wurden, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Beide Senioren waren demnach stark unterkühlt, sodass umgehend ein Rettungswagen angefordert wurde.

Der 80-Jährige habe durch den Unfall jedoch so starke Verletzungen erlitten, dass er noch vor Ort reanimiert werden musste.

Anschließend sei er in ein Krankenhaus nach Stralsund gebracht worden, wo er seinen Verletzungen jedoch erlag.

Auch der 78-Jährige sei zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Da die Ursache des Bootsunfalls weiterhin ungeklärt ist, hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: