Badsauna in Flammen: Vier verletzte Urlauber aus Sachsen-Anhalt

Rechlin - Feueralarm statt Entspannung: Bei einem Saunabrand sind in einem Feriendorf in Rechlin (Mecklenburgische Seenplatte) vier Urlauber verletzt worden.

Drei Feuerwehren rückten an, um den Brand zu löschen. (Symbolbild)
Drei Feuerwehren rückten an, um den Brand zu löschen. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, war die Sauna am Mittwochabend im Ferienhaus einer Familie aus der Region Halle (Sachsen-Anhalt) angeheizt worden. Als einer der Männer kurz vor Mitternacht nachschaute, stand die Badsauna bereits in Flammen.

Beim Löschen und Retten persönlicher Dinge erlitten ein 85-Jähriger, ein 42-Jähriger und eine 24-Jährige aus der Familie Rauchvergiftungen. Auch ein Nachbar wurde beim Helfen verletzt. Alle vier kamen in Kliniken.

Drei Feuerwehren rückten an, um den Brand zu löschen, bei dem ein Schaden von rund 25.000 Euro entstand. Als Brandursache gilt ein technischer Defekt.

Ein Mitglied der Urlauberfamilie aus Sachsen-Anhalt blieb unverletzt.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: