Bundespolizei-Azubis stellen Diebesbande in ihrer Freizeit

Neustrelitz - Was machen Azubis der Bundespolizei in ihrer Freizeit? Richtig, sie ertappen eine mutmaßlich professionelle Diebesbande auf frischer Tat, so geschehen in Neustrelitz. Na gut, Kommissar Zufall hat hier natürlich auch seine Finger im Spiel gehabt aber der Reihe nach.

Schüler der Bundespolizei haben in ihrer Freizeit in Neustrelitz eine mutmaßlich professionelle Diebesbande auf frischer Tat ertappt. (Symbolfoto)
Schüler der Bundespolizei haben in ihrer Freizeit in Neustrelitz eine mutmaßlich professionelle Diebesbande auf frischer Tat ertappt. (Symbolfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte, waren die Neustrelitzer Polizeischüler in Zivil in einem Supermarkt einkaufen, als ihnen zunächst vier Diebe aufgefallen sind.

Sie stellten die Täter, wobei es zu Tumulten kam. Die alarmierte Landespolizei nahm dann fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 30 und 40 Jahren fest.

Im Umfeld wurden zudem zwei mit Diebesgut gefüllte Autos sichergestellt, von denen ein Teil in Neubrandenburg gestohlen worden war.

Gegen einen der Verdächtigen gebe es bereits einen Haftbefehl. Die Staatsanwaltschaft soll nun entscheiden, ob gegen die anderen Männer Haftbefehle wegen räuberischen Diebstahls beantragt werden.

In Neustrelitz befindet sich die einzige Ausbildungsstätte der Bundespolizei im Nordosten.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0