Do-It-Yourself-Fail: Bastler legt Feuerstelle zu groß an und fackelt Holzpavillon ab

Ducherow (Vorpommern-Greifswald) - Dieser Eigenbau war keine gute Idee: Ein 60-jähriger Bastler hat nahe Ducherow in Vorpommern eine Feuerstelle so angelegt, dass der für Gemütlichkeit gedachte Überbau gleich mit abgefackelt ist.

29 Feuerwehrleute mussten am Sonntagabend nach Ducherow ausrücken, um ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarhaus zu verhindern. (Symbolfoto)
29 Feuerwehrleute mussten am Sonntagabend nach Ducherow ausrücken, um ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarhaus zu verhindern. (Symbolfoto)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Wie ein Polizeisprecher am Montag erläuterte, brannte auf dem Grundstück des Mannes am Sonntagabend gegen 18 Uhr plötzlich der gesamte hölzerne Pavillon.

29 Feuerwehrleute mussten anrücken, um ein Übergreifen der Flammen auf ein mit Schilf gedecktes Nachbarhaus zu verhindern.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der 60-Jährige die Feuerstelle mit Steinumrandung selbst in den zweieinhalb Meter hohen Pavillon hineingebaut hatte - offensichtlich zu großzügig dimensioniert und bestückt.

Böller und aufgeheizte Stimmung: Hunderte protestieren gegen Corona-Maßnahmen
Mecklenburg-Vorpommern Böller und aufgeheizte Stimmung: Hunderte protestieren gegen Corona-Maßnahmen

Von dort hatten die Flammen den Überbau gleich mit entzündet.

Der Sachschaden wurde mit rund 7000 Euro angegeben. Menschen wurden nicht verletzt.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: