Drogen im Spiel: 18-Jähriger springt aus dem zweiten Stock

Neuruppin - Ein durch Drogen berauschter Mann ist in Neuruppin (Mecklenburg-Vorpommern) aus dem zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses gesprungen.

Rettungskräfte rückten am Freitag in Neuruppin an. (Symbolbild)
Rettungskräfte rückten am Freitag in Neuruppin an. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Der 18-Jährige verletzte sich bei dem Sprung am Freitag schwer, aber nicht lebensbedrohlich, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Die alarmierten Beamten stellten bei ihm demnach eine Beeinflussung durch Drogen fest. Der Schwerverletzte kam in ein Krankenhaus.

Der Grund für den Sprung war zunächst unklar. "Wir konnten noch nicht mit ihm reden", sagte der Polizeisprecher.

E-Biker aus der Schweiz stirbt an der Seenplatte
Mecklenburg-Vorpommern E-Biker aus der Schweiz stirbt an der Seenplatte

Vermutlich habe er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden.

Möglicherweise habe es zuvor einen Streit in der Wohnung gegeben.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: