Einkaufsmarkt überfallen und abgehauen: Räuberbande ist auf der Flucht

Neubrandenburg - Die Polizei in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) fahndet weiter nach einer Bande, die vermutlich gezielt einen Discounter ausgeraubt hat.

Die Polizei ist nach einem Überfall in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin auf der Suche nach einer Verbrecherbande. (Symbolbild)
Die Polizei ist nach einem Überfall in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin auf der Suche nach einer Verbrecherbande. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, konnten die maskierten Männer, die am Dienstagabend mit einem silberfarbenen Auto Richtung Bundesstraße 104 geflohen waren, trotz intensiver Suchmaßnahmen bisher nicht gefasst werden.

Der Überfall hatte sich kurz nach Schließung des Marktes in der Oststadt Neubrandenburgs ereignet.

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen drei Täter mehrere angestellte Frauen vor dem Markt abgepasst und bedroht haben. Die Angestellten wurden gezwungen, die Tür zum Markt wieder zu öffnen und die Einnahmen herauszugeben.

Tierische Verfolgungsjagd in Mecklenburg-Vorpommern: Polizisten müssen Pferde fangen!
Mecklenburg-Vorpommern Tierische Verfolgungsjagd in Mecklenburg-Vorpommern: Polizisten müssen Pferde fangen!

Mit mehreren Tausend Euro Beute und außerdem gestohlenen Zigaretten flüchteten die dunkel gekleideten Männer mit einem bereitstehenden Auto. Die Bundesstraße 104 führt zur Autobahn 20.

Mit welcher Art von Waffe die Angestellten bedroht wurden, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen.

Verletzt wurde niemand.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: