Mehrere Verletzte nach zwei Unfällen: Helfer wurde angefahren

Lalendorf/Neddemin - Bei zwei Unfällen durch Vorfahrtfehler von Autofahrern sind im Landkreis Rostock und nördlich von Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) vier Menschen verletzt worden.

Bei zwei Autounfällen in Mecklenburg-Vorpommern wurden am Dienstag vier Menschen verletzt. (Symbolbild)
Bei zwei Autounfällen in Mecklenburg-Vorpommern wurden am Dienstag vier Menschen verletzt. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei mitteilte, ereigneten sich die Unfälle am Dienstagmorgen in Lalendorf an der Bundesstraße 104 und auf der Landesstraße 35 in Neddemin (Mecklenburgische Seenplatte).

In beiden Fällen kam es zu längeren Verkehrsbehinderungen.

In Neddemin stießen zwei Autos zusammen, wobei zwei Menschen verletzt wurden und in eine Klinik gebracht wurden. Beide Autos mussten geborgen werden.

Über drei Promille im Blut: Autofahrerin überführt betrunkenen Rot-Fahrer
Mecklenburg-Vorpommern Über drei Promille im Blut: Autofahrerin überführt betrunkenen Rot-Fahrer

In Lalendorf stießen bei der Auffahrt von einer Tankstelle auf die B104 zwei Autos zusammen. Dabei wurde ein Insasse verletzt.

Ein anderer Autofahrer hielt an, um den Unfallbeteiligten zu helfen. Dabei wurde er von einem weiteren Fahrzeug, dessen Fahrer die Unfallstelle zu spät bemerkte, angefahren und verletzt.

Weitere Einzelheiten seien zu beiden Unfällen noch nicht bekannt.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: