Mit 150 Sachen durch die Stadt: Polizei stoppt gemietete PS-Schleuder

Neubrandenburg - Deutlich schneller, als die Polizei erlaubt: Polizisten haben am Dienstagmorgen in Neubrandenburg einen Raser mit 150 Kilometer pro Stunde bei erlaubtem Tempo 60 ertappt.

Der 21-jährige Fahrer ist laut Polizei mit einem gemieteten Mercedes-Benz C63 S AMG unterwegs gewesen (Symbolfoto).
Der 21-jährige Fahrer ist laut Polizei mit einem gemieteten Mercedes-Benz C63 S AMG unterwegs gewesen (Symbolfoto).  © 123RF/buschmen

Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte, sah eine Streifenwagenbesatzung den grauen Mercedes-Benz C63 S AMG des 21-jährigen Fahrers gegen 4 Uhr im Norden der Stadt stadtauswärts fahren.

Die Beamten fuhren längere Zeit hinterher und stellten fest, dass der Neubrandenburger regelwidrig überholte und dabei bis zu 150 Kilometer pro Stunde drauf hatte.

Der junge Mann fuhr einen sportlichen Mietwagen mit mehr als 500 PS Leistung.

NVA-Bunker stürzt von Steilküste in Ostseebad Ahrenshoop ab
Mecklenburg-Vorpommern NVA-Bunker stürzt von Steilküste in Ostseebad Ahrenshoop ab

Eine Erklärung dafür hatte er nicht, als er gestoppt und dazu befragt wurde, wie eine Sprecherin sagte.

Der Fahrer konnte nach der Kontrolle zwar wieder fahren, müsse aber mit 560 Euro Geldbuße, zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei Flensburg und zwei Monaten Fahrverbot rechnen.

Die Polizei hofft zudem darauf, dass sich noch Zeugen melden, die von dem auffälligen Wagen überholt wurden oder das Ganze beobachtet haben.

Titelfoto: 123RF/buschmen

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: