Motor setzt aus: Kleinflugzeug mit Familie an Bord muss auf Usedom notlanden

Heringsdorf (Vorpommern-Greifswald) - Am frühen Sonntagnachmittag musste ein aus Hessen stammender Pilot auf Usedom kurz nach dem Start eine Notlandung einleiten.

Ein Kleinflugzeug vom Typ Piper 28 musste am Sonntag auf einem abgeernteten Getreidefeld auf Usedom notlanden. (Symbolfoto)
Ein Kleinflugzeug vom Typ Piper 28 musste am Sonntag auf einem abgeernteten Getreidefeld auf Usedom notlanden. (Symbolfoto)  © 123RF/mrwed54

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Motor des Kleinflugzeugs schon nach kurzer Flugzeit ausgesetzt.

Gegen 13.45 Uhr startete die Maschine auf dem Flugplatz Heringsdorf. Nach nur 20 Minuten Flugzeit musste der Pilot dann nach dem Motorausfall in den kontrollierten Sinkflug übergehen.

Der 60-Jährige habe seine "Piper 28" schließlich auf einem abgeernteten Getreidefeld bei Pudagla, knapp 15 Kilometer nördlich des Flugplatzes, sicher zur Erde gebracht.

Arbeiter beim Lkw-Entladen in Neubrandenburg eingeklemmt und schwer verletzt
Mecklenburg-Vorpommern Arbeiter beim Lkw-Entladen in Neubrandenburg eingeklemmt und schwer verletzt

Mit an Bord waren die 50-jährige Ehefrau sowie die zehnjährige Tochter. Keiner der Insassen sei verletzt worden.

Das Flugzeug trug laut Polizei keine weiteren Schäden davon.

Titelfoto: 123RF/mrwed54

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: