Nach gefährlicher Körperverletzung: Öffentliche Fahndung beendet

Warnemünde - Nach einer Massenschlägerei in Warnemünde/Rostock sucht die Polizei jetzt nach einem mutmaßlichen Täter, der besonders hart zugeschlagen haben soll. 

Der mutmaßlichen Täter.
Der mutmaßlichen Täter.  © Polizeiinspektion Rostock

Schon am 4. Juli soll sich der unbekannte Mann gegen 16.30 Uhr mit mehreren anderen Personen am Schiffsanlieger in Warnemünde in der Nähe des Fähranliegers geprügelt  haben, so die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Der gesuchte Mann soll dabei einen 39-Jährigen so heftig geschlagen haben, dass dieser auf den Boden fiel und schwer verletzt wurde.

"Auf richterlichen Beschluss veröffentlicht die Rostocker Polizei nunmehr Fotos des Tatverdächtigen", so die Polizei weiter und bittet so die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise.

Wenn Ihr etwas gesehen habt, meldet Euch bei der Polizei unter 038149161616, oder auch bei der Internetwache.

Update, 18. September: Öffentlichkeitsfahndung beendet

Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter war erfolgreich. Es hat sich diesbezüglich eine Person gemeldet, so die Rostocker Polizei.

Titelfoto: Polizeiinspektion Rostock

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0