Aufatmen! Polizei findet gesuchten Mann dank Zeugin

Wismar - Wo ist der 26-Jährige? Dieser Frage geht die Polizei Wismar seit Freitagmorgen nach.

Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem vermissten Mann.
Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem vermissten Mann.  © Polizeiinspektion Wismar

Der Mann ist seit 3.30 Uhr aus der Sana Hanse-Klinik verschwunden. Dort war er zuletzt untergebracht.

Bisherige Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen auch ein Diensthund zum Einsatz kam, blieben erfolglos.

Der Vermisste wird von der Polizei wie folgt beschrieben: 

  • ca. 175 cm groß
  • Gewicht 63 Kg
  • schlank
  • kurze dunkle Haare
  • schwarze Jacke, knielange grüne Hose
  • leicht gebeugte Körperhaltung

Wie die Polizei erklärte, neige der Gesuchte aufgrund psychischer Probleme zur Eigen- und Fremdgefährdung. Daher solle er nicht angesprochen werden. 

Stattdessen rät die Polizei, sofort zum Telefon zu greifen und den Notruf oder die 03841/2030 zu wählen.

Der 26-Jährige war erst Ende Dezember 2019 aus der Klinik verschwunden und konnte Tage später unterkühlt und durchnässt gefunden werden.

Update: 13.10 Uhr: Polizei findet vermissten Mann

Wie die Polizei Wismar mitteilte, konnte die gesuchte Person in der Nähe von Lübstorf wohlbehalten aufgefunden werden.

Eine Radiohöherin hatten den Mann offenbar anhand der Personenbeschreibung erkannt und informierte die Polizei. 

Eine Streifenwagenbesatzung nahm den Mann auf und übergab ihn in ärztliche Obhut.

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0