Schlägerei auf Schützenfest: Gut 30 Menschen gehen aufeinander los

Ribnitz-Damgarten - Die Polizei ermittelt nach einer Schlägerei unter etwa 30 Menschen in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) wegen einer ganzen Reihe von Straftaten.

Eine Frau rief nach dem Schützenfest die Polizei. (Symbolbild)
Eine Frau rief nach dem Schützenfest die Polizei. (Symbolbild)  © Lothar Zimmermann/dpa/lnw

Bei dem Vorfall auf einem Schützenfest in der Nacht zu Sonntag gegen 3.30 Uhr wurden zwei 43 und 25 Jahre alte Männer verletzt, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Der Jüngere erlitt schwere Verletzungen, beide Geschädigten kamen in eine Klinik.

Insgesamt nahm die Polizei sieben Strafanzeigen auf. So wird wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und sexuellen Belästigung ermittelt.

Feuer-Drama in Möllenhagen: Mensch stirbt in Brand-Haus
Mecklenburg-Vorpommern Feuer-Drama in Möllenhagen: Mensch stirbt in Brand-Haus

Ein Großteil der Beteiligten soll stark angetrunken gewesen sein.

Eine Frau hatte die Polizei nach dem Fest alarmiert.

Titelfoto: Lothar Zimmermann/dpa/lnw

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: