Urlauber aus Thüringen schalten Herd nicht aus: Feuer in Ferienwohnung

Zempin (Vorpommern-Greifswald) - Weil Urlauber bei der Abreise von der Insel Usedom den Herd ihrer Ferienwohnung nicht ausgeschaltet haben, wird gegen das Paar aus Thüringen nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Die Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen, trotzdem entstand ein immenser Schaden. (Symbolfoto)
Die Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen, trotzdem entstand ein immenser Schaden. (Symbolfoto)  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Gegen 18 Uhr verließ das Ehepaar sein Feriendomizil, um die Heimreise anzutreten. Gegen 20:30 Uhr wurde der Feuerwehr dann ein Brand in besagter Wohnung gemeldet.

Wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte, konnten Feuerwehrleute eine Ausdehnung des Feuers verhindern und die Flammen schnell löschen.

Ermittler fanden heraus, dass das Paar bei der Abreise wohl einen Obstkorb aus Plastik auf den Herd gestellt und diesen auf den heißen Herdplatten vergessen hatte, wo er Feuer fing.

Durch den Brand entstand ein Schaden von mindestens 20.000 Euro.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: