Wolf durch Erntemaschine schwer verletzt und getötet

Dudendorf (Vorpommern-Rügen) - Tragischer Unfall bei der Maisernte: Ein Wolf, der sich offenbar in einem Maisfeld versteckte, ist am Wochenende in eine Erntemaschine geraten und wurde dabei schwer verletzt.

Am Sonntag wurde ein Wolf im mecklenburgischen Dudendorf von einer Erntemaschine erfasst und schwer verletzt. (Symbolfoto)
Am Sonntag wurde ein Wolf im mecklenburgischen Dudendorf von einer Erntemaschine erfasst und schwer verletzt. (Symbolfoto)  © 123RF/Pavol Klimek

Er musste wegen seiner schweren Verletzungen anschließend aus Tierschutzgründen mit zwei Schüssen getötet werden.

Dies sei mit dem Veterinäramt abgestimmt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Vorfall habe sich am Sonntag bei Dudendorf unweit von Ribnitz-Damgarten ereignet.

Der Wolf, der zu den streng geschützten Arten zählt, war durch die Erntemaschine aufgeschreckt worden und mit den Läufen in die Messer eines Maishäckslers geraten.

Im Nordosten gibt es nach Angaben des Schweriner Agrarministeriums derzeit mindestens elf Wolfsrudel mit zuletzt 21 Welpen, etliche Wolfspaare sowie Einzeltiere, die regelmäßig durch das ganze Land streifen.

Titelfoto: 123RF/Pavol Klimek

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0