Nach Zusammenstoß mit Laster: Bahnstrecke wieder frei

Bad Kleinen - Nach dem Zusammenstoß eines Zuges mit einem Lastwagen verkehren die Bahnen zwischen Bad Kleinen (Landkreis Nordwestmecklenburg) und Lübeck von Montagmorgen an wieder regulär.

Der Laster wurde durch den Zusammenstoß in drei Teile gerissen.
Der Laster wurde durch den Zusammenstoß in drei Teile gerissen.  © Polizei

Seit 4 Uhr sollten die Einschränkungen am Montagmorgen wieder aufgehoben sein, hatte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Sonntag angekündigt. Bis dahin war zwischen Grevesmühlen und Bad Kleinen noch ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Der Lkw-Fahrer und der Lokführer wurden bei dem Unfall am vergangenen Mittwoch leicht verletzt (TAG24 berichtete). 

Beide konnten die Klinik nach Polizeiangaben bereits wieder verlassen. Alle neun Reisenden in der Regionalbahn und die Zugbegleiterin blieben unverletzt. 

Ob die Sperrung der Bundesstraße 106 zum Wochenbeginn weiterhin anhält, war zunächst unklar. 

Der Gesamtschaden durch den Unfall am beschrankten Bahnübergang Zickhusen wird laut Polizei auf mehr als 800.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0