148 Haftbefehle! Frau geht Polizei ins Netz, auch ihr Ehemann landet hinter Gittern

Von Ute Wessels

Passau - Insgesamt stolze 148 Haftbefehle lagen gegen eine Frau vor, die der Grenzpolizei in Passau bei einer Fahrzeugkontrolle in Bayern ins Netz gegangen ist.

Polizeibeamte nahmen die Frau und deren Mann fest. (Symbolbild)
Polizeibeamte nahmen die Frau und deren Mann fest. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Die 29-Jährige saß am Steuer eines Wagens, für den kein Versicherungsschutz vorlag, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Bei der Überprüfung der Daten stellten die Beamten die Haftbefehle fest - wegen nicht bezahlter Verkehrsordnungswidrigkeiten in einer Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro.

Der auf dem Beifahrersitz sitzende Ehemann wurde ebenfalls mit einem Haftbefehl gesucht.

Der 26-Jährige hatte eine Geldstrafe wegen Betrugs in Höhe von 1800 Euro nicht beglichen.

Die Frau sitzt laut Polizei für 188 Tage in der Justizvollzugsanstalt Regensburg, ihr Mann für 100 Tage in der JVA Passau.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Bayern: