Tank bei Crash aufgerissen: 800 Liter Diesel verteilen sich auf der A6

Schwabach - Es war im Grunde nur ein kleiner Unfall, der sich auf der A6 am Mittwoch zwischen den Anschlussstellen Schwabach-West und Schwabach-Süd ereignet hatte. Doch er hatte weitreichende Folgen.

Rund 800 Liter Diesel sollen durch den Zusammenstoß ausgelaufen sein.
Rund 800 Liter Diesel sollen durch den Zusammenstoß ausgelaufen sein.  © vifogra / Friedrich

Wie Alexander Sterl, Polizeihauptmeister der Autobahnpolizei Feucht, vor Ort mitteilte, wollte eine 37-Jährige gegen 19.30 Uhr mit ihrem Auto auf die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg auffahren, als sie einen neben ihr fahrenden Laster übersah. Bei dem Zusammenstoß riss der Dieseltank des Lkw auf.

"Auf der Fahrbahn hat sich über 200 Meter der Diesel verteilt und sickert in den Asphalt ein und wird so auch ins Grundwasser geleitet", so Sterl.

Die Feuerwehr pumpte den Diesel auf und suchte nach Stellen, wo der auslaufende Kraftstoff in die Kanalisation gelaufen sein könnte.

"Wir kümmern uns noch drum, dass wir entsprechend Ölbinder ausbringen, damit keine Gefährdung des öffentlichen Gewässers, des Grundwassers die Folge ist", so Jürgen Beil, Einsatzleiter Feuerwehr Schwabach.

Nach TAG24-Informationen sollen rund 800 Liter Diesel ausgelaufen sein. Aufgrund der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen war die A6 für mehrere Stunden teilweise immer wieder komplett gesperrt.

Titelfoto: vifogra / Friedrich

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0