"Ausbremst is": Garmischer demonstrieren gegen Ausflugsverkehr abgesagt!

Garmisch-Partenkirchen - Wieder heißt es im Oberland "Ausbremst is". Zum fünften und letzten Mal in diesem Sommer/Herbst wollen Anwohner am Samstag (9 Uhr) mit einer Demonstration zeitweise den Verkehr lahmlegen.

Zum fünften und letzten Mal wollen Anwohner am Samstag (9 Uhr) in Garmisch-Partenkirchen in Bayern demonstrieren. (Archivbild)
Zum fünften und letzten Mal wollen Anwohner am Samstag (9 Uhr) in Garmisch-Partenkirchen in Bayern demonstrieren. (Archivbild)  © Sven Hoppe/dpa

Und auf diese Weise gegen die entsprechende Blechlawine in ihren Dörfern protestieren. Nach Wallgau, Grainau, Kochel und Murnau ist nun Garmisch-Partenkirchen in Bayern an der Reihe.

Die Demonstranten forderten bei den verschiedenen Demos unter anderem Lösungen wie Fahrradwege, Radschnellwege, eine dichtere Taktung des ÖPNV und Lärmschutzmaßnahmen. 

Schon in den Vorjahren sei die Verkehrssituation angespannt gewesen, hieß es mehrfach. 

In diesem Corona-Sommer sei es aber noch schlimmer gewesen. Denn viele hatten den Sommerurlaub in Bayern anstatt im Ausland verbracht - und kamen mit dem Auto.

Update 8 Uhr: Demo gegen Ausflugsverkehr abgesagt

Die Demonstration "Ausbremst is" im Oberland ist wegen der hohen Corona-Infektionszahlen kurzfristig abgesagt worden. Das teilte eine Sprecherin der Radlinitiative GAP in der Nacht auf Samstag mit. "Wir entschuldigen die sehr kurzfristige Mitteilung und hoffen auf Ihr Verständnis", hieß es.

Zum fünften und letzten Mal in diesem Sommer wollten Anwohner am Samstag mit der Demonstration zeitweise den Verkehr lahmlegen und damit gegen die Blechlawine in ihren Dörfern protestieren. Nach Wallgau, Grainau, Kochel und Murnau sollte nun Garmisch-Partenkirchen an der Reihe sein. 

Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen hatte am Freitagabend wegen der gestiegenen Corona-Zahlen eine Allgemeinverfügung erlassen.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0