Zehn-Punkte-Plan: Bayern und Sachsen schmieden Anti-Corona-Allianz

München - Bayern und Sachsen wollen im Kampf gegen Corona noch enger zusammenarbeiten.

Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (r.) und sein sächsischer Kollege Michael Kretschmer wollen enger zusammenarbeiten. (Archiv)
Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (r.) und sein sächsischer Kollege Michael Kretschmer wollen enger zusammenarbeiten. (Archiv)  © Nicolas Armer/dpa

Am Montag 10 Uhr wollen die beiden Ministerpräsidenten Markus Söder (54, CSU) und Michael Kretschmer (45, CDU) einen Zehn-Punkte-Plan für das gemeinsame Vorgehen gegen die Pandemie vorstellen.

Söder hatte eine engere Kooperation zuletzt schon angekündigt, etwa was Test- und Quarantänekonzepte angeht.

Ziel sei insgesamt ein möglichst einheitliches Vorgehen. Bayern und Sachsen sind durch ihre Grenzen zu Tschechien derzeit besonders herausgefordert.

Landkreise in Grenznähe zählen seit einiger Zeit zu den auffälligsten Corona-Hotspots in Deutschland.

Deshalb laufen inzwischen auch verschärfte Kontrollen an den Grenzen zum Nachbarland Tschechien.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0