Beim Joggen auf Bundesstraße! 55-Jähriger wird von Auto erfasst und getötet

Burgkunstadt - Beim Joggen ist ein Mann im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels von einem Auto erfasst und getötet worden. 

Der 55-Jährige wurde durch einen Unfall mit einem Auto tödlich verletzt.
Der 55-Jährige wurde durch einen Unfall mit einem Auto tödlich verletzt.  © NEWS5 / Merzbach

Wie die Polizei in der Nacht zu Mittwoch mitteilte, wollte der 55-Jährige gegen 20 Uhr die Bundesstraße in Burgkunstadt überqueren. Dort erfasste ihn ein Auto. Der Unfall ereignete sich in etwa auf Höhe der Kreuzung zur Straße "In der Au", wie die Polizei bekannt gab.

Zwei Passanten sahen den Unfall und begannen mit der Reanimation des Joggers. "Der 55-Jährige erlag trotz aller Bemühungen noch am Unfallort seinen Verletzungen", heißt es in einer Mitteilung.

Auch die eintreffenden Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. Polizeioberkommissar Daniel Richter appelliert: "Gerade in der jetzigen dunklen Jahreszeit ist es besonders wichtig, dass man als Jogger beziehungsweise als Fußgänger und Radfahrer deutlich sichtbare Kleidung trägt."

Autofahrer sollten ebenso vermehrt auf mögliche Fußgänger achten, die im Dunklen unterwegs sein könnten.

Der 24 Jahre alte Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Polizei und Feuerwehr sperrten die Bundesstraße 289 zeitweise während der Unfallaufnahme.

Titelfoto: NEWS5 / Merzbach

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0