Schwangere mit Messer attackiert! Beziehungsstreit endet mit einem Polizeieinsatz

Nürnberg - Im Stadtteil Steinbühl ist in der Freitagnacht gegen 22.30 Uhr ein 38-Jähriger mit einem Messer auf seine schwangere Lebensgefährtin losgegangen.

Ein 38-Jähriger soll seine schwangere Lebensgefährtin mit einem Messer attackiert haben. (Symbolbild)
Ein 38-Jähriger soll seine schwangere Lebensgefährtin mit einem Messer attackiert haben. (Symbolbild)  © 123RF/Cathy Yeulet

Vorausgegangen sei laut einer Polizeimeldung ein Beziehungsstreit in der gemeinsamen Wohnung.

Der mutmaßliche Täter soll seiner 30-jährigen Partnerin eine Schnittwunde am Kopf zugefügt haben. Daraufhin floh die Schwangere aus der Wohnung und alarmierte die Polizei. Der Rettungsdienst brachte die Frau ins Krankenhaus.

"Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizeibeamte den Tatverdächtigen noch im unmittelbaren Umfeld des Tatortes fest", heißt es in einer Mitteilung. "Nach aktuellem Kenntnisstand bestand für die werdende Mutter und das ungeborene Kind keine Lebensgefahr."

Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Die Staatsanwaltschaft erteilte einen Untersuchungshaftbefehl.

Titelfoto: 123RF/Cathy Yeulet

Mehr zum Thema Bayern: