Brand im Landratsamt Traunstein: Feuer legt Behörde lahm

Traunstein - In der Nacht zum Dienstag ist im Bereich eines Hochspannungskraftwerks im Keller des Landratsamtes Traunstein ein Feuer ausgebrochen.

Gegen 3.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte über den Brand informiert. (Symbolbild)
Gegen 3.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte über den Brand informiert. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/ZB/dpa

Durch die installierte Brandmeldeanlage wurde die Integrierte Leitstelle gegen 3.30 Uhr alarmiert.

Erst nachdem die Stromversorgung rund um die Behörde abgestellt wurde, konnten die Einsatzkräfte zur Tat schreiten.

Gegen 5 Uhr morgens war das Feuer größtenteils abgelöscht, heißt es in einer Mitteilung.

"Ein Betreten des betroffenen Gebäudeteils war aufgrund der massiven Rauchentwicklung und damit verbundenen Verrußung ungeschützt nicht möglich, weshalb der tägliche Betrieb der Behörde vorübergehend komplett eingestellt werden musste. Die Dauer der Einschränkungen ist derzeit noch nicht absehbar", teilte die Polizei mit.

Aktuell geht man von einem technischen Defekt aus. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf etwa 200.000 Euro.

Titelfoto: Patrick Pleul/ZB/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0