Coman wieder im Bayern-Training, angeschlagener Gnabry pausiert

München - Trainer Hansi Flick könnte im Auswärtsspiel des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Freitag wieder über mehr personelle Optionen verfügen.

Kingsley Coman (24) ist ins Reservisten-Training der Bayern zurückgekehrt. (Archiv)
Kingsley Coman (24) ist ins Reservisten-Training der Bayern zurückgekehrt. (Archiv)  © Kai Pfaffenbach/Reuters/Pool/dpa

Die Offensivspieler Kingsley Coman (24) und Joshua Zirkzee (19) sowie Mittelfeldakteur Marc Roca (24) und Außenverteidiger Bouna Sarr (28) konnten am Montag wieder mit den Reservisten trainieren.

Das zuletzt angeschlagene Quartett hatte am Sonntagabend beim 5:2 im ersten Bundesligaspiel des neuen Jahres gegen den FSV Mainz 05 gefehlt.

Nationalspieler Serge Gnabry musste zu Wochenbeginn pausieren. Der Angreifer hatte sich gegen die Mainzer bei einem Foul eine Prellung zugezogen.

Der 25-Jährige konnte aber am Montag nach einer Untersuchung Entwarnung geben. "Ich habe Glück gehabt, dass nichts Schlimmeres passiert ist", wurde er auf der Bayern-Homepage zitiert.

Er habe durch den Schlag lediglich einen Bluterguss oberhalb des Schienbeins erlitten, berichtete Gnabry. "Wir müssen nun sehen, wie es sich entwickelt." Die Prellung sei schmerzhaft.

Titelfoto: Kai Pfaffenbach/Reuters/Pool/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0