"Die dümmste Show-Idee, die ich jemals hatte": Joko Winterscheidt riskiert Job für neue Sendung

Unterföhring - Ob das wirklich seine beste Idee war, bezweifelt Moderator Joko Winterscheidt (41) bereits jetzt - und dabei wird seine neue Show erst nächstes Jahr laufen.

Moderator Joko Winterscheidt (41) muss um seinen Job bangen - aber genau das will er.
Moderator Joko Winterscheidt (41) muss um seinen Job bangen - aber genau das will er.  © ProSieben/Claudius Pflug

Die Sendung trägt dann den Titel "Wer stiehlt mir die Show?", und der Name lässt Interpretationsspielraum. Tatsächlich ist sie aber wortwörtlich zu verstehen.

Es geht nämlich darum, dem ProSieben-Aushängeschild seinen Job streitig zu machen. "Eventuell ist das wirklich die dümmste Show-Idee, die ich jemals hatte, denn vielleicht moderiere ich meine eigene Sendung nur ein einziges Mal", musste Winterscheidt bereits eingestehen.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Vier Kandidaten fordert einen Quizshow-Moderator heraus. So weit, so unspektakulär.

Doppelter Einsatz: Vermisste Senioren wieder aufgetaucht, 90-Jährige muss in Klinik
Bayern Doppelter Einsatz: Vermisste Senioren wieder aufgetaucht, 90-Jährige muss in Klinik

Doch ProSieben und dessen Publikumsliebling bauen einen ganz besonderen Twist ein: Der Gewinner der Quizshow könnte Jokos Job als Moderator in der nächsten Sendung übernehmen.

Und nicht nur das, er darf die ganze Sendung dann auch nach seinem Willen umgestalten. Winterscheidt selbst würde dann auf einen Kandidaten-Platz degradiert werden und müsste versuchen, seine eigene Sendung wieder als Moderator zurückzubekommen.

ProSieben geht hierbei noch einen weiteren besonderen Weg: Die Kandidaten werden ein Mix aus Promis und Wildcard-Zuschauern. So könnte also plötzlich der eigene Nachbar als Showmaster in Erscheinung treten. Oder Du selbst?

"Wer stiehlt mir die Show?" startet am 5. Januar 2021, immer dienstags, um 20.15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Titelfoto: ProSieben/Claudius Pflug

Mehr zum Thema Bayern: