Mann (27) stürzt in Brunnen: Angehörige finden ihn kopfüber und tot

Dietenhofen - Im mittelfränkischen Dietenhofen im Landkreis Ansbach ist ein 27-Jähriger in einem Brunnenschacht tödlich verunglückt.

Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Vorfall in Mittelfranken ausgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Vorfall in Mittelfranken ausgenommen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Mann hatte am Freitagnachmittag gesagt, er wolle eine Wasserprobe aus dem Brunnen entnehmen, wie die Polizei mitteilte.

Aus noch ungeklärter Ursache stürzte er in den Schacht und starb. Später fanden Angehörige den 27-Jährigen kopfüber im Schacht hängen.

Mehreren Personen bargen den Verunglückten gemeinsam aus dem Brunnen, teilten die Ermittler mit.

Trotz Wiederbelebungsversuchen konnten die alarmierte Rettungskräfte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Die Kriminalpolizei Ansbach hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte ist derzeit noch unklar.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0