Mehrere Tonnen Saatgut in Flammen, Wasserversorgung problematisch

Pinzberg - Die Feuerwehr hat über Stunden gegen einen Brand in einem Silo in Oberfranken gekämpft.

Mehrere Stunden mussten die Feuerwehrleute gegen den Brand im Silo ankämpfen.
Mehrere Stunden mussten die Feuerwehrleute gegen den Brand im Silo ankämpfen.  © NEWS5 / Merzbach

Etwa 150 Feuerwehrleute versuchten am Freitag, die Flammen in dem Silo mit mehreren Tonnen Saatgut zu löschen.

Das Brandgut selbst konnte nicht aus dem Silo geholt werden, da es sich, so ein Sprecher der Feuerwehr, um eine klebrige Masse handelte, die an den Innenwänden haften blieb.

Ein Zeuge hatte nach Angaben der Polizei am Vormittag gegen 11 Uhr das Feuer in Pinzberg im Landkreis Forchheim entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert.

"Besondere Schwierigkeiten waren heute zum einen die Zugänglichkeit zum Brand, als auch die Wasserversorgung", so Christian Sailer, Pressesprecher der Feuerwehr im Landkreis Forchheim.

Der Zugang zum Wasser musste schließlich unter anderem über eine lange Schlauchstrecke gewährleistet werden.

Die Feuerwehr war am Nachmittag noch im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar.

Titelfoto: NEWS5 / Merzbach

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0