Flugzeug in Schwaben abgestürzt: Pilot stirbt in den Trümmern

Günzburg - Beim Absturz eines Segelflugzeugs ist in Schwaben der Pilot eines Segelfliegers ums Leben gekommen.

Das Flugzeug ist aus etwa 50 Metern Höher abgestürzt.
Das Flugzeug ist aus etwa 50 Metern Höher abgestürzt.  © Ralf Zwiebler / dpa

Das Flugzeug sei offensichtlich am Samstag aus rund 50 Metern Höhe auf den Boden gekracht, sagte ein Polizeisprecher

Das Unglück geschah kurz nach dem Start vom Flugplatz in Günzburg. 

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der Pilot alleine an Bord des Segelflugzeugs. 

Weitere Details, wie es zu dem tragischen Unglück kam, waren zunächst noch unklar. Sobald es neue Informationen zu dem Vorfall gibt, wird weiter berichtet.

Update, 19.40 Uhr: Pilot galt als sehr erfahren

Laut Polizei stürzte das Segelflugzeug kurz nach dem Start in eine Wiese neben der Start- und Landebahn und wurde dabei völlig zerstört. 

Der 74 Jahre alte Pilot starb noch an der Unfallstelle. Der Mann, der zum Zeitpunkt des Unglücks alleine an Bord des Segelflugzeugs war, sei ein sehr erfahrener Pilot gewesen, so die Polizei. 

Die Unfallursache war zunächst unklar.

Titelfoto: Ralf Zwiebler / dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0