Dramatische Bilder der Bergretter: Frau stürzt beim Wandern schwer

Bad Reichenhall - Es sollte ein schöner Ausflug werden, er endete dramatisch: Eine Frau ist beim Wandern in den Berchtesgadener Alpen in Bayern auf einem eisigen Weg gestürzt und letztlich von der Bergwacht gerettet worden.

Die Retter bringen die Frau vom Berg.
Die Retter bringen die Frau vom Berg.  © Bayerisches Rotes Kreuz/Berchtesgadener Land

Die 57-Jährige sei auf einem bekannten Wanderweg unterhalb des Zwiesel-Gipfels bei Bad Reichenhall ausgerutscht und habe sich beim Sturz in der Folge den Unterarm gebrochen, teilte das Bayerische Rote Kreuz am Montagvormittag im Freistaat mit.

Zunächst hätten ihre Begleiter und eine zufällig anwesende Bergretterin der Bergwacht am Sonntag noch versucht, mit der Frau zu Fuß abzusteigen.

Als die Verletzte dann aber über zunehmende Schmerzen und Kreislaufprobleme klagte, verständigte die Gruppe doch den Notruf.

Insgesamt 13 Männer und Frauen der Bergwacht stiegen zu Fuß hinauf, versorgten die 57-Jährige notärztlich und transportierten sie in einer Gebirgstrage über teils vereiste Wege ins Tal.

Die Verletzte hatte über zunehmende Schmerzen und Kreislaufprobleme geklagt.
Die Verletzte hatte über zunehmende Schmerzen und Kreislaufprobleme geklagt.  © Bayerisches Rotes Kreuz/Berchtesgadener Land
Eine Frau ist beim Wandern in den Berchtesgadener Alpen gestürzt und von der Bergwacht gerettet worden.
Eine Frau ist beim Wandern in den Berchtesgadener Alpen gestürzt und von der Bergwacht gerettet worden.  © Bayerisches Rotes Kreuz/Berchtesgadener Land

Die Verunglückte wurde in eine Klinik gebracht. Insgesamt dauerte der Einsatz drei Stunden.

Titelfoto: Bayerisches Rotes Kreuz/Berchtesgadener Land

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0