Wütende Frau wirft Jacke auf Gleis und springt hinterher: Bahnfahrer nicht mehr arbeitsfähig

Nürnberg - Eine Frau ist in Nürnberg auf ein U-Bahngleis gesprungen und nur dank einer Notbremsung nicht überfahren worden.

Nach der verursachten Notbremsung wurde die immer noch aggressive Frau von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
Nach der verursachten Notbremsung wurde die immer noch aggressive Frau von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Nach ersten Erkenntnissen habe die Frau an der Station Aufseßplatz gegen 21 Uhr in Rage ihre Jacke auf das Gleis geworfen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Dann habe sie das Kleidungsstück zurückholen wollen und sei auf das Gleis gesprungen, als gerade eine U-Bahn einfuhr.

"Der Fahrer leitete sofort eine Notbremsung ein und verhinderte so einen Zusammenstoß mit der Frau. Er erlitt allerdings einen Schock und war nicht mehr arbeitsfähig", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Kurioser Unfall: Radfahrer übersieht Ruderboot, vier Personen verletzt
Bayern Kurioser Unfall: Radfahrer übersieht Ruderboot, vier Personen verletzt

Die Polizei nahm die Frau wegen ihres "immer noch aggressiven Verhaltens" in Gewahrsam und zeigte sie wegen Gefährdung des Bahnverkehrs an.

Der Grund für den Wutanfall der 38-Jährigen war zunächst unklar, verletzt wurde niemand.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Bayern: