Gewinsel aus dem Anhänger: Polizisten retten insgesamt 17 Hundewelpen

Piding/Freilassing - Weil sie Gewinsel aus einem Anhänger hörten, nahmen Grenzpolizisten an der A8 bei Piding einen Transporter genauer unter die Lupe - und fanden sechs Hundewelpen.

Insgesamt wurden 17 deutlich zu junge Welpen von der Polizei gerettet. (Symbolbild)
Insgesamt wurden 17 deutlich zu junge Welpen von der Polizei gerettet. (Symbolbild)  © 123RF/Aleksandar Pulios

Allerdings blieb es am Sonntag nicht bei einem tierischen Fund.

Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, entdeckten die Beamten in zwei weiteren Fahrzeugen bei Freilassing und Piding (beide Landkreis Berchtesgadener Land) weitere vier beziehungsweise sieben Junghunde.

Die meisten der 17 Tiere waren demnach noch keine drei Monate alt und zu jung für einen Transport beziehungsweise Verkauf.

Außerdem wurden einige von ihnen den Angaben nach in zu kleinen und ungesicherten Boxen transportiert und mussten ohne Wasser und Futter ausharren. Auch die erforderlichen Impfungen und Papiere für die Welpen fehlten.

Die kleinen Hunde wurden allesamt in Fahrzeugen mit rumänischer Zulassung gefunden.

Die Fahrer wurden wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt. Die Welpen wurden in ein Tierheim gebracht.

Titelfoto: 123RF/Aleksandar Pulios

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0