Zwei Tote in Einfamilienhaus: Jetzt fahnden auch international die Behörden

Schwandorf - Nach dem Fund zweier Leichen in einem Einfamilienhaus am Montag in Schwandorf in der Oberpfalz (TAG24 berichtete) läuft die Suche nach dem mutmaßlichen Täter weiter auf Hochtouren, auch international. 

In diesem Haus in Schwandorf wurden die zwei Leichen gefunden.
In diesem Haus in Schwandorf wurden die zwei Leichen gefunden.  © Alexander Auer

"Wir haben die tschechischen Behörden mit eingeschaltet", sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. 

Gegen den mutmaßlichen Täter wurde zudem ein internationaler Haftbefehl beantragt. Laut Polizei sind bereits dutzende Hinweise aus der Öffentlichkeit eingegangen, denen die Beamten mit Nachdruck nachgehen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich der Polizei zufolge um den früheren Partner von einem der Opfer, einer 57 Jahre alten Frau. Ihre Leiche sowie die ihres 69 Jahre alten Lebenspartners hatte die Polizei am Montag in einem Einfamilienhaus, in dem die 57-Jährige wohnte, entdeckt. 

Der 69-Jährige war am Montag nicht zur Arbeit erschienen, woraufhin die Polizei am Vormittag zum Wohnhaus der Frau gefahren war und die beiden Toten gefunden hatte. Laut der Obduktion vom Dienstag starben die beiden durch Stichverletzungen.

Zuletzt gesehen und gefilmt wurde der 57-jährige mutmaßliche Täter am Sonntagvormittag in einer Tankstelle im Rodinger Ortsteil Altenkreith im Landkreis Cham.

Update: Verdächtiger in Tschechien gefasst

Nach dem Gewaltverbrechen mit zwei Toten im oberpfälzischen Schwandorf haben Ermittler den seit Tagen gesuchten Tatverdächtigen in Tschechien gefasst. 

Der 57-Jährige sei am Mittwochnachmittag nach einem Zeugenhinweis von der tschechischen Polizei festgenommen worden, teilten bayerische Ermittler mit.

Titelfoto: Alexander Auer

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0