Hausdurchsuchungen bei Jugendlichen wegen Nacktfotos in Chatgruppen

Von Cordula Dieckmann

Augsburg - Mit Hausdurchsuchungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen wollte die Augsburger Kriminalpolizei am frühen Mittwochmorgen pornografisches Material auf Handys aufspüren.

Die Polizei will bei Durchsuchungsaktionen in Schwaben pornografisches Material auf Handys aufspüren. (Symbolbild)
Die Polizei will bei Durchsuchungsaktionen in Schwaben pornografisches Material auf Handys aufspüren. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Es gehe dabei vor allem um junge Menschen, die diese Bilder in Chatgruppen teilten, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Nord in Augsburg.

Die Ermittler wollen mit dieser Aktion Eltern und Kinder für dieses Thema sensibilisieren. Viele seien unbedarft und wüssten gar nicht, dass sie sich strafbar machten, wenn sie entsprechendes Bildmaterial von sich und anderen verschickten.

Zur Zahl der Hausdurchsuchungen, zu den Funden und zum Alter der Betroffenen gab es keine Angaben. Die Polizei wollte Mittags nähere Informationen bekannt geben.

Die Aktion fand in der Stadt und im Landkreis Augsburg statt sowie im Raum Aichach-Friedberg.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Bayern: