Hausexplosion in Rohrbach: DNA-Abgleich wird mehrere Tage dauern

Rohrbach an der Ilm - Der DNA-Abgleich zur Identifikation einer männlichen Leiche im Zusammenhang mit der verheerenden Hausexplosion in Oberbayern wird voraussichtlich etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Bei der rätselhaften Reihe von Vorfällen im Zusammenhang mit einer Hausexplosion in Rohrbach wartet man noch auf einen DNA-Abgleich.
Bei der rätselhaften Reihe von Vorfällen im Zusammenhang mit einer Hausexplosion in Rohrbach wartet man noch auf einen DNA-Abgleich.  © NEWS5 / Pieknik

Es werde ein paar Tage dauern, bis das Ergebnis vorliege, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Der Mann war bei einem Autounfall bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, so dass er bei der Obduktion nicht identifiziert werden konnte.

Das Auto war auf die Adresse einer Doppelhaushälfte in Rohrbach im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm zugelassen, die nach einer Explosion am Donnerstag in sich zusammengestürzt war.

Neuer Chef-Aufseher der privaten Radio- und TV-Sender in Bayern
Bayern Neuer Chef-Aufseher der privaten Radio- und TV-Sender in Bayern

In den Trümmern entdeckten die Ermittler eine Frauenleiche, die später als die 54-jährige Bewohnerin identifiziert wurde. Ihr 55-jähriger Ehemann gilt seit der Explosion als vermisst.

Das Auto war kurz nach der Explosion frontal gegen einen entgegenkommenden Lastwagen gerast und in Flammen aufgegangen.

Ebenfalls um die Mittagszeit am Donnerstag brach ein Feuer in einer leerstehenden Wohnung im sächsischen Lugau aus, die dem Ehepaar gehört.

Die Polizei in Chemnitz geht von Brandstiftung aus. Weitere Angaben machte eine Sprecherin auf Anfrage zu dem Fall nicht.

Titelfoto: NEWS5 / Pieknik

Mehr zum Thema Bayern: