In Backmischung und Schachtel für Zigaretten: Polizei macht kuriose Funde

Von Philipp Demling

Pegnitz - Haschisch in einer Fertigbackmischung und Kokain in einer Zigarettenschachtel: Bei einer Verkehrskontrolle in Oberfranken (Bayern) wurden Polizisten mehrfach fündig. Am Ende klickten die Handschellen.

Bei einer Verkehrskontrolle in Oberfranken in Bayern wurden Polizisten mehrfach fündig. Am Ende klickten die Handschellen. (Symbolbild)
Bei einer Verkehrskontrolle in Oberfranken in Bayern wurden Polizisten mehrfach fündig. Am Ende klickten die Handschellen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Beamten kontrollierten einen 32-jährigen Autofahrer an einer Raststätte an der Autobahn 9 bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth und fanden zunächst das Kokain, wie die Polizei mitteilte.

Freiwillig übergab der Mann den Einsatzkräften am späten Samstagabend um 21.30 Uhr daraufhin eine Dose mit Marihuana, dazu fünf selbst gedrehte Joints und noch ein Tütchen mit weiterem Kokain.

Die Polizisten durchsuchten das Auto des Mannes dennoch weiter und fanden im Mehl der fertigen Backmischung zwei Haschischplatten.

Mehr Stau als vor Corona! ADAC prognostiziert Blechlawinen
Bayern Mehr Stau als vor Corona! ADAC prognostiziert Blechlawinen

Außerdem stellten sie einen Teleskopschlagstock sicher, den der Mann dabeihatte. Ein Drogentest ergab, dass der 32-Jährige darüber hinaus noch unter dem Einfluss von Rauschgift gefahren war.

Er wurde festgenommen, das Auto sichergestellt.

Nach einer Sicherheitszahlung von 5000 Euro kam der Däne wieder auf freien Fuß.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Bayern: