Leseratten klauen rund 60 Bücher in Einkaufszentrum, doch vor Gericht muss wohl keiner

Regensburg - Auf große Diebestour haben sich vier Kinder in einem Einkaufszentrum in Regensburg begeben.

Die Polizei hat die drei diebischen Leseratten ihren Eltern übergeben. (Symbolbild)
Die Polizei hat die drei diebischen Leseratten ihren Eltern übergeben. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Bei den 12 und 13 Jahre alten Buben fand die Polizei am Ende einen ganzen Packen an popkultureller Literatur: rund 60 Comic-Bücher.

Es handle sich bei den jungen Dieben vermutlich um echte Leseratten, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit.

Das junge Alter schützt jedoch (vorerst) nicht vor den Konsequenzen: Gegen die noch schuldunfähigen Jungen sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. Ob das ernsthaft Konsequenzen haben wird, bleibt abzuwarten.

Nachdem der Ladendiebstahl am Samstag aufgeflogen war, wurden die Kinder ihren Eltern übergeben.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Bayern: