Kleiner Junge (3) geht alleine in Supermarkt zum Einkaufen: Grund lässt schmunzeln

Merkendorf - Das hätte auch gänzlich anders ausgehen können! Ein gerade einmal drei Jahre alter Junge ist in Mittelfranken ganz alleine zum Einkaufen gegangen. Der Grund für den Trip? Er hatte einfach Lust auf Donuts!

Ein gerade einmal drei Jahre alter Junge ist in Mittelfranken in Bayern ganz alleine zum Einkaufen gegangen. (Symbolbild)
Ein gerade einmal drei Jahre alter Junge ist in Mittelfranken in Bayern ganz alleine zum Einkaufen gegangen. (Symbolbild)  © 123RF/Weerapat Wattanapichayakul

Dies teilte die zuständige Polizei am Donnerstag im Freistaat mit, nachdem der Bub am Vortag gegen 15 Uhr in Merkendorf im bayerischen Landkreis Ansbach dem zum Glück überaus aufmerksamen Personal eines Supermarkts aufgefallen war.

Diese alarmierten gegen 15 Uhr die Beamten, die sich umgehend auf den Weg zum Laden machten. 

Noch vor der Polizei war jedoch der Vater des Jungen in dem Supermarkt aufgetaucht, um seinen Sprössling wieder nach Hause zu bringen.

Dieser gab laut den Beamten an, dass sein Sohn "offenbar Lust auf Donuts bekommen hatte und deshalb alleine zum Einkaufen gegangen war".

Das Motiv des kleinen Jungen dürfte für viele somit durchaus nachvollziehbar sein - und zum Schmunzeln animieren.

Titelfoto: 123RF/Weerapat Wattanapichayakul

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0