"Konsequent sanktionieren": Verstärkte Corona-Kontrollen über Ostern angekündigt

München - Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (64) hat davor gewarnt, schönes Osterwetter zu Ausflügen in beliebte Ausflugsregionen zu nutzen.

Polizisten kontrollieren im Englischen Garten in München, ob die Menschen die wegen Corona vorgeschriebenen Abstände einhalten.
Polizisten kontrollieren im Englischen Garten in München, ob die Menschen die wegen Corona vorgeschriebenen Abstände einhalten.  © Peter Kneffel/dpa

Die Polizei werde "an Ostern sehr genau hinschauen" und Verstöße gegen die Corona-Vorgaben "konsequent sanktionieren".

An den Tagen um Ostern seien noch einmal mehr Streifen unterwegs, auch unterstützt durch die Bayerische Bereitschaftspolizei, sagte der CSU-Politiker der Bild-Zeitung am Donnerstag.

Das Coronavirus finde "genügend potenzielle Opfer, die sich nicht an die Regeln zum Schutz vor der Pandemie halten".

Die Polizei-Gewerkschaften in Bayern rechnen wegen Corona-Demos und Ausflüglern mit einem "Stress-Wochenende" zu Ostern.

"Das Osterwochenende war in den vergangenen Jahren schon bekannt für Demonstrationen, die erfreulicherweise meist friedlicher Natur waren", sagte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Peter Pytlik, am Mittwoch.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0