Mystischer Besuchermagnet: Kornkreis zieht Esoteriker aus aller Welt an

Pähl - Der Kornkreis am oberbayerischen Ammersee soll erst einmal stehen bleiben. 

Der Kornkreis im bayerischen Pähl zieht viele Besucher an.
Der Kornkreis im bayerischen Pähl zieht viele Besucher an.  © Sven Hoppe/dpa

Am Mittwoch erntete zwar ein Mähdrescher das Getreide um den Kornkreis herum. 

Doch "die Leute sollen ihn noch ein paar Tage haben können", sagte der Landwirt und Pächter des Feldes, Georg Steingruber, am Mittwoch. 

Menschen aus aller Welt seien schon vorbei gekommen, etwa aus den USA, China, Senegal und vielen Ländern Europas - bis zu 150 täglich. 

Spirituell werde es auf dem Feld in Pähl (Landkreis Weilheim-Schongau), wenn es dunkel wird: "Das sind am Abend noch mal Hundert, die da mit Kerzen drinhocken und singen", sagte Steingruber. 

"Manche nutzen das, um ihre spirituellen Erfahrungen zu machen und zu meditieren".

Wenn sich ein Bäcker findet, dann will Steingruber "Energie-Brot" aus dem Kornkreis-Weizen für Esoteriker backen lassen - und sich ein bisschen was dazu verdienen. Denn durch den Kornkreis selbst sei ihm ein Schaden bei der Ernte entstanden und weil die vielen Schaulustigen teilweise das Getreide niedertrampelten.

Wie viel Geld in die Spendenkasse, die Steingruber aufgehangen hatte, geworfen wurde, weiß der 35-Jährige indes noch nicht. Es sei noch nicht gezählt und dürfe nicht all zu viel sein.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0