Lkw-Fahrer will bei Panne helfen, plötzlich wird er attackiert

Wolznach - Im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm ist ein 36-Jähriger Opfer einer hinterhältigen Attacke geworden.

Die Polizei musste am Mittwochmorgen einem Lkw-Fahrer zu Hilfe kommen. (Symbolbild)
Die Polizei musste am Mittwochmorgen einem Lkw-Fahrer zu Hilfe kommen. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Der Berufskraftfahrer fuhr am Dienstagabend auf dem Parkplatz am Sportweg in Wolnzach. Er wollte eine Pause einlegen, um seine Lenk- und Ruhezeiten einzuhalten.

Kurz nach Mitternacht machte ein Unbekannter auf sich aufmerksam. Unter dem Vorwand, Hilfe bei einer Autopanne zu benötigen, lockte er den hilfsbereiten Kraftfahrer aus dessen Fahrerkabine.

"Nachdem der 36-Jährige ausstieg, um Hilfe zu leisten, wurde er von zwei weiteren hinzugekommenen Männern überwältigt und zu Boden gebracht", heißt es in einer polizeilichen Mitteilung.

Nachdem die beiden Täter den 36-Jährigen festhielten, stieg der Lockvogel in das Fahrzeug und durchsuchte es nach Wertgegenständen und Bargeld: "Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen mit mehreren Tausend Euro Bargeld und dem Mobiltelefon des Opfers in unbekannte Richtung."

Die Polizei rief das Opfer dann an der nächsten Autobahn-Tankstelle. Die Beamten bitten nun um Mithilfe bei der Suche nach den Räubern und gab folgende Personenbeschreibung für einen der Täter bekannt:

  • männlich
  • ca. 180 cm groß
  • normale Statur
  • trug eine dunkle Jacke und ein dunkles Base-Cap.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet möglich Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0841-9343-0 zu melden.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0