Aus einem geschlossenen Hotel fliegt ein Gegenstand: Polizeieinsatz in Nürnberg

Nürnberg - Ein Mann in Nürnberg hat offenbar heimlich ein coronabedingt weitestgehend geschlossenes Hotel bezogen.

Die Polizei konnte den 40-Jährigen schließlich in der Nähe des Hotels aufgreifen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den 40-Jährigen schließlich in der Nähe des Hotels aufgreifen. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Passanten zufolge sei aus einem der Zimmer am Dienstagmittag gegen 12.15 Uhr ein Glas geworfen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Mitarbeiter entdeckten daraufhin den ungebetenen Gast.

"Eine alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte konnte den 40-jährigen Mann unweit des Hotels festnehmen. Offenbar hatte er sich unbemerkt Zutritt zu dem Anwesen verschafft und dort ein Hotelzimmer bezogen", hieß es in der Mitteilung der Polizei.

"Wie lange sich der 40-Jährige dort aufhielt, konnte bislang nicht geklärt werden."

Der Mann wurde festgenommen. Auf seinem Zimmer wurden mutmaßlich geklaute Handys und Parfümtester gefunden.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0