Mann soll seine Frau erschossen haben, er stirbt im Krankenhaus

Kaisheim - Ein 63-Jähriger soll in Kaisheim im Landkreis Donau-Ries seine Ehefrau erschossen und dann versucht haben, sich selbst das Leben zu nehmen.

Die ermittelnde Polizei geht aktuell von einem Ehestreit als Auslöser aus. (Symbolbild)
Die ermittelnde Polizei geht aktuell von einem Ehestreit als Auslöser aus. (Symbolbild)  © 123RF/Elnur Amikishiyev

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verständigten Nachbarn am Mittwoch gegen 21 Uhr die Polizei, nachdem sie Knallgeräusche gehört hatten.

Beim Eintreffen der Beamten am Tatort war die 53-Jährige bereits tot, der Mann kam mit Reanimationsmaßnahmen ins Krankenhaus. Dort starb er an Heiligabend.

Die Kriminalpolizei teilte mit, der Mann habe die Waffe legal besessen. Die Staatsanwaltschaft prüft nun die Hintergründe und den Ablauf der Tat.

Die Polizei geht von einem Streit des Ehepaares aus.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über (versuchte) Suizide. Da sich der Vorfall aber im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren. Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: 123RF/Elnur Amikishiyev

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0