Dichter Schneefall macht Straßen zur Falle: Zahlreiche Unfälle in Bayern

München - Rutschiger Schnee und Glätte auf den Straßen haben in Bayern zu mehreren Unfällen geführt.

Auf der Autobahn 3 bei Garham kam es zu einem schweren Autounfall.
Auf der Autobahn 3 bei Garham kam es zu einem schweren Autounfall.  © Seidl Dominik/Zema-Medien

Ein 16-Jähriger sei beim Abbiegen mit seinem Traktor in einen Graben geschlittert, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der junge Mann wurde bei dem Unfall am Dienstagnachmittag in Auhausen (Landkreis Donau-Ries) aus dem Führerhaus geschleudert und wie sein 50-jähriger Mitfahrer mittelschwer verletzt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 3 sind vier Menschen verletzt worden. Ein Auto sei zwischen Garham und Iggensbach (Landkreis Passau) von der Fahrbahn abgekommen, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Zwei der Insassen seien schwer, zwei leicht verletzt. Nach ersten Angaben der Beamten kam es am Mittwoch kurz darauf zu einem Auffahrunfall mit zwei weiteren Autos.

Die A3 musste in Richtung Regensburg kurzzeitig voll gesperrt werden.

Glimpflich ging am frühen Mittwochmorgen ein Unfall auf der Autobahn 8 aus. Ein 29-Jähriger überschlug sich laut Polizei mit seinem Kleintransporter, er blieb unverletzt. Schnee auf der A8 hatte ihn bei Sauerlach (Landkreis München) ins Schleudern gebracht.

In einer Kurve der Autobahn 9 rutschte am Dienstagmittag eine 59-Jährige von ihrer Spur. Laut Polizei kollidierte sie bei Berg (Landkreis Hof) mit einem Wagen, der in eine Leitplanke schleuderte.

Verletzt wurde hier niemand.

Titelfoto: Seidl Dominik/Zema-Medien

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0