Festnahme in Polen: Hat Ex-Berater Robert Lewandowski bedroht und unter Druck gesetzt?

Warschau/München - Die Polizei in Polen hat den früheren Berater von Stürmerstar Robert Lewandowski (32), Cezary K., festgenommen. 

Der Ex-Berater von Robert Lewandowski ist in Polen festgenommen worden. (Archiv)
Der Ex-Berater von Robert Lewandowski ist in Polen festgenommen worden. (Archiv)  © Franck Fife/pool AFP via AP/dpa

Er werde verdächtigt, den Spieler des FC Bayern München mit "strafbaren Drohungen" unter Druck gesetzt zu haben, um 20 Millionen Euro von ihm zu erhalten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Warschau am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. "Gegenwärtig wird sein Haus durchsucht."

Mitte September hatte der Ex-Berater des Bayern-Stars beim Bezirksgericht Warschau Zivilklage gegen Lewandowskis Vermarktungsfirma "RL Management" eingereicht. Er soll behauptet haben, dass die Familie Lewandowski unter anderem Gelder in Millionenhöhe am Finanzamt vorbei ins Ausland transferiert haben soll (TAG24 berichtete). Der Torjäger der Münchner distanzierte sich von Anfang an von diesen Anschuldigungen.

Der 32 Jahre alte Lewandowski werde von den Ermittlern auch als Geschädigter in der Sache behandelt. "Die Forderungen an ihn hatten keinerlei Grundlage, die sich aus den Geschäftsbeziehungen der beiden ergab", so der Sprecher der Staatsanwaltschaft weiter. 

Eine Sprecherin von Lewandowski verwies auf dpa-Anfrage darauf, dass nur die Staatsanwaltschaft in dieser Sache Auskunft geben könne.

Titelfoto: Franck Fife/pool AFP via AP/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0