Neunjähriger fällt in reißenden Gebirgsbach: Bergwacht gefordert

Marktschellenberg - Ein neun Jahre alter Junge ist im Berchtesgadener Land in einen reißenden Gebirgsbach gefallen und musste mit dem Hubschrauber gerettet werden.

An der Kugelmühle wurde der Neunjährige nach seiner Rettung erstversorgt.
An der Kugelmühle wurde der Neunjährige nach seiner Rettung erstversorgt.  © Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Berchtesgadener Land

Der Junge aus Nordrhein-Westfalen sei am Sonntag gegen 14 Uhr in der Almbachklamm bei Marktschellenberg vor den Augen seiner Mutter und seiner Schwester (3) auf einem Holzbalken ausgerutscht und in den Hochwasser führenden Bach gestürzt, teilte die Bergwacht mit.

Mit letzter Kraft habe sich der Junge auf einen Felsvorsprung retten können.

Der Hubschrauber "Christoph 14" brachte innerhalb einer viertel Stunde einen Canyon-Retter zu dem Kind und flog dann beide per Hubschrauber aus der Klamm.

An 673 Schulen in Bayern darf schon ab Montag gewählt werden
Bayern An 673 Schulen in Bayern darf schon ab Montag gewählt werden

An der Kugelmühle untersuchten Sanitäter des Berchtesgadener Roten Kreuzes den Neunjährigen.

Mit dem Hubschrauber "Christoph 14" wurde der Junge aus dem reißenden Gebirgsfluss gerettet.
Mit dem Hubschrauber "Christoph 14" wurde der Junge aus dem reißenden Gebirgsfluss gerettet.  © Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Berchtesgadener Land

Der Neunjährige habe sich nur leicht am Knie leicht verletzt. Weitere Rettungskräfte kümmerten sich um die "psychisch betroffene Mutter", wie es weiter hieß.

Am Ende wurde der Junge mit dem "Christoph 14" in ein Klinikum nach Traunstein geflogen.

Titelfoto: Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Berchtesgadener Land

Mehr zum Thema Bayern: