Panik vor einer Prüfung: Schüler kommt auf eine richtig kuriose Idee mit Folgen

Eggenfelden - Es gibt Ideen, die sollte man besser nicht in die Tat umsetzen! Aus Angst vor einer Prüfung hat ein Schüler im niederbayerischen Eggenfelden sogar eine Entführung vorgetäuscht. 

Weil er Panik vor seiner Prüfung hatte, gab ein Schüler an, entführt worden zu sein. (Symbolbild)
Weil er Panik vor seiner Prüfung hatte, gab ein Schüler an, entführt worden zu sein. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Wie die Polizei mitteilte, gestand der 16-Jährige unter Tränen, den Vorfall erfunden zu haben. 

Er habe sonst keinen anderen Ausweg gesehen, der Prüfung doch noch zu entkommen. 

Ende Juni hatte der Jugendliche der Polizei erzählt, dass drei Männer ihn wenige Tage zuvor ins nahe gelegene Massing im Landkreis Rottal-Inn entführt, dort aber wieder freigelassen hätten. 

Die entsprechenden Täter hätten ihn wohl mit ihrem eigentlichen Ziel verwechselt, gab er an.

Der 16-Jährige muss sich nun wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0