Propellermaschine kollidiert mit Reh: Folgen sind schrecklich

Genderkingen - Es ist ein folgenschwerer Unfall: Ein Reh ist in Schwaben in den Propeller eines landenden Sportflugzeuges gelaufen und getötet worden.

Ein Reh ist in Schwaben in Bayern in den Propeller eines landenden Sportflugzeuges gelaufen und getötet worden. (Symbolbild)
Ein Reh ist in Schwaben in Bayern in den Propeller eines landenden Sportflugzeuges gelaufen und getötet worden. (Symbolbild)  © Daniel Reinhardt/dpa

Wie die zuständige Polizei am Montag mitteilte, war ein Flugschüler am Abend zuvor mit seinem Lehrer zu einer Nachtflugstunde in Genderkingen im bayerischen Landkreis Donau-Ries angetreten.

Beim Aufsetzen der Maschine auf der Landebahn kreuzte das Reh.

Der Flugschüler habe den Flieger in Bayern dennoch sicher zum Stehen gebracht.

Am Propeller entstand ein geringer Schaden.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0