Rauch und verdächtiges Auto: Frau lässt Feuerwehr und Polizei anrücken, dann kommt alles anderes

Marktredwitz - Ohne Anlass hat eine 49-Jährige am Samstag im Landkreis Wunsiedel zwei Mal den Notruf der Polizei gewählt. 

Der falsche Notruf hat strafrechtliche Folgen für die Frau. (Symbolbild)
Der falsche Notruf hat strafrechtliche Folgen für die Frau. (Symbolbild)  © Sophia Weimer/dpa

"Die Frau meldete zunächst am frühen Morgen im Bahnhofsviertel von Marktredwitz eine Rauchentwicklung", teilte die Polizei mit. 

Die Feuerwehr gab rasch Entwarnung - es brannte nicht. 

Wenig später rief die 49-Jährige erneut bei der Polizei an. Diesmal habe sie ein verdächtiges Auto beobachtet. 

"Auch das war ein Fehlalarm - offensichtlich hat uns die Dame absichtlich anrücken lassen." 


Die Anruferin wurde ermittelt und muss nun mit einem Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen rechnen.

Titelfoto: Sophia Weimer/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0