Gruselige Entdeckung: Schnorchler findet Auto am Grund des Weihers

Manching - Im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm ging ein Mann am Donnerstag im Kleinen Leilachsee schnorcheln. Und machte dabei eine ungewöhnliche Entdeckung.

Glück im Unglück: Personen befanden sich keine in dem Fahrzeug.
Glück im Unglück: Personen befanden sich keine in dem Fahrzeug.  © vifogra / Schmelzer

Denn die Unterwasserwelt hielt nicht nur Pflanzen und Tiere für ihn bereit, sondern auch ein auf dem Dach liegendes Auto.

Nachdem gegen 16.15 Uhr die Rettungskräfte alarmiert wurden, konnten Taucher bald Entwarnung geben: Weder im Fahrzeug, noch im bzw. unter Wasser oder an den Ufern wurden Personen entdeckt. Dies sorgte auch bei den Einsatzkräften für tiefes Durchatmen.

"Der Ertrinkungsunfall ist ein schlimmer Tod", fasste Florian Reizer, Einsatzleiter der Wasserwacht, kurz und knapp zusammen.

Während der Bergung "hat sich dann herausgestellt, dass das Fahrzeug schon länger im Wasser ist und wir eigentlich nur noch eine Sachbergung machen müssen", so Gerald Schmidl, Kommandant der Feuerwehr in Oberstimm. Das Auto war bereits großflächig mit Muscheln überwuchert.

Woher das Fahrzeug kam und wo der Halter des Wagens ist, wird die nächste Zeit die Polizei beschäftigen.

Titelfoto: vifogra / Schmelzer

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0